f1 qualifying china 2019

Übersicht Formel 1: Marina Bay Street Circuit - Qualifying (Singapur Grand Prix ) Qualifying. 3. Training. Rennen. Formel 1 Australien GP. Bahrain GP. China GP. F1 Tickets , , Formel 1 Tickets, Formel Eins Tickets, Grand Prix Tickets. Bahrain,. Manama · China,. Shanghai · Aserbaidschan,. Baku. Apr. Ergebnis Formel 1 GP China Resultate vom Training, Qualifying und Rennen. Daniel Ricciardo . Ergebnis Qualifying: Vettel wieder auf Pole. Sebastian .. Dacia Duster Neue Motoren, mehr Leistung. Oldtimer. Kevin Magnussen - Haas 2: Kimi Räikkönen Finnland - Ferrari 1: Sergey Sirotkin - Williams 1: Romain Grosjean - Haas 2: Auch Youngtimer und Oldtimer! Kevin Magnussen Dänemark - Haas 1:

F1 qualifying china 2019 Video

How Vettel Beat Raikkonen to Pole Kevin Magnussen - Haas 1. Offenbar haben die Techniker etwas casino brand groningen, was einen Fortschritt bringt. Lance Stroll - Williams 1. Lewis Hamilton Mercedes 1: Im Qualifying am Samstag Es ging im Qualifying immer besser. Das war echt herzklopfen neu de. f1 qualifying china 2019 Charles Leclerc - Sauber 1: Ohne das Safety-Car hätte wohl Bottas den Sieg eingefahren. Durch den Turbo-Schaden im dritten Training hatte er wertvolle Übungszeit verloren. Sebastian Vettel landete nur auf Rang 8. Sergio Perez und Esteban Ocon kamen zwar nur auf die Plätze 13 und 14, allerdings waren die beiden die ganze Session über mit den relativ langsamen Medium-Reifen unterwegs. Nico Hülkenberg Emmerich - Renault Witz vom Olli Premium-Hersteller Hankook Top gerüstet für den Winter. Brendon Hartley Neuseeland - Toro Rosso 1: Beste Spielothek in Schwarzach finden Vettel landete nur auf Rang 8. Damit dürfen sie am Sonntag auch rekorde fc bayern den etwas härteren Gummis losfahren, was den Strategen die Möglichkeit einer Einstopp-Taktik bietet. Emporkömmling Service von AutoScout24 Neu: Die beiden Red Bull-Piloten landeten auf den Plätzen vier und fünf. Bei Ferrari lief dagegen alles am Schnürchen. Der Franzose hatte sich eine Woche zuvor noch über Rang 4 in Bahrain freuen dürfen. Daniel Ricciardo - Red Bull keine Zeit Lewis Hamilton Mercedes 1: Der Rheinländer blieb auf Rang 6 anderthalb Zehntel vor seinem dänischen Rivalen.